Kategorien
Allgemein

#31: Patrick Süskind – Das Parfum ☠️

Frohes Neues!

Die Laberfach-Crew startet maximal ekelhaft ins neue Jahr und entführt euch diesmal auf den Pariser Fischmarkt im Hochsommer 1738, wo zwischen blutigem, ranzigem Fischgekröse und ungewaschenen, notdürftig überparfümierten Spätbarock-Stinkern direkt auf der Schlachtbank ein Protagonist zur Welt kommt, der noch widerlicher als das ganze Drumherum werden soll.

Patrick Süskinds „Das Parfum“ (1985) ist nichts für schwache Mägen, aber vielleicht ja etwas für den Deutsch-Lehrplan? Spoiler: Diesmal knallen starke Meinungen aufeinander… 🙈

1 Antwort auf „#31: Patrick Süskind – Das Parfum ☠️“

Hallo ihr ^^
Ich höre gerade diese Folge – und hab viel Spaß dabei…
Aber ich muss Paul recht geben – die Aufzählung ist nicht so dreidimensional finde ich. Und ihr sagt es ja selbst, es liest sich wie ein Weinetikett – und würdet ihr einem Weinetikett einen Literaturpreis verleihen dafür, wie toll das Bouquet beschrieben wurde? ^^

Fröhliche Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert